Presse

Seenager – miazorgo: Erste Plattform zur Bewertung von Pflegeagenturen

Gut eine halbe Million Menschen in Österreich brauchen Pflege und/oder beziehen Pflegegeld. Pflege ist nicht nur persönlich sondern auch politisch ein immer präsentes Thema für unsere Gesellschaft. Mehr Transparenz durch das Feedback Betroffener auf einer übersichtlichen Plattform soll dazu beitragen, für die eigenen Angehörigen eine bessere Entscheidung treffen zu können. Alle Personen mit persönlicher Erfahrung sind aufgerufen, diese mit der Community zu teilen.

Seenager – miazorgo – Plattform für Pflegeagenturen

In Österreich gibt es fast 1.000 Pflegeagenturen, die Betroffenen bei der Organisation der Betreuung daheim helfen – ob mobile Pflege oder 24-Stunden-Betreuung. Der Pflegemarkt ist jedoch sehr intransparent. Man findet wenig Informationen über die Qualität und Kompetenz der verschiedenen Agenturen. Bei der Suche sind die Angehörigen in dieser nicht alltäglichen, aber emotionalen Notfall-Situation oft alleine gelassen, denn die Erfahrung der Gesellschaft ist aktuell nicht zugänglich. Wenn man Glück hat, kennt jemand eine empfehlenswerte Agentur oder bekommt einen guten Tipp im Krankenhaus.

Transparente Informationen über besonders gute oder über weniger gute Agenturen sind Mangelware im Internet. Die VKI-Studien sind zwar sehr interessant, decken aber gerade einmal 2-3% der Pflegeagenturen in Österreich ab. Das ÖQZ24 – das österreichische Qualitätszertifikat für Vermittlungsagenturen in der 24-Stunden-Betreuung des Sozialministeriums und der WKO – gibt es seit Mitte 2019, es beruht auf Freiwilligkeit und erst 35 Agenturen sind bereits zertifiziert. Auch der Rechnungshof empfiehlt, die Qualitätssicherung weiter auszubauen.

Gründung der Plattform miazorgo.com

Für mehr Transparenz auf Basis der Erfahrung von Betroffenen haben drei Gründer*innen rund um Petra Grell-Kunzinger die Bewertungsplattform miazorgo.com gegründet. Sie kennen die Situation, dringend eine Pflege für ihre Liebsten zu benötigen. Und sie wissen auch, dass es einen großen Unterschied zwischen den einzelnen Agenturen gibt. Die Gründer*innen möchten mit miazorgo.com die Erfahrungen von Betroffenen mit den Pflegeagenturen sammeln, den Kunden*innen eine Stimme geben und den oft verzweifelt Suchenden so eine Entscheidungshilfe bieten: “Wir machen das, damit Angehörige bei der Wahl der Agentur möglichst keinen Fehler machen müssen – jeder möchte die beste Betreuung für die zu pflegende Person finden”, so Petra Grell-Kunzinger. Die Gründer*innen möchten mit miazorgo.com für alle Angehörigen und Pflegebedürftige Transparenz in den undurchsichtigen Pflegedschungel bringen, gute Agenturen vor den Vorhang zu holen und weniger gute Agenturen ebenfalls sichtbar machen, und so den vielen betroffenen Familien hier Stress und Kummer ersparen.

Im ersten Schritt geben die Gründer*innen nun den Betroffenen eine Stimme. Alle Menschen, die bereits Erfahrung mit externen Pflegeagenturen haben, sind aufgerufen, ihre Erfahrungen mit der Community zu teilen. Nur gemeinsam können wir das Thema „Pflege und alt werden zu Hause“ einfacher zugänglich und verständlich machen.

Deshalb auch der Name der Plattform – „miazorgo“ heißt „Meine Pflege“ auf Esperanto – eine neutrale und leicht lernbare Sprache, die für Verständnis, Vernetzung und Transparenz sorgen soll.

„Unsere Vision mit miazorgo.com ist, allen Betroffenen in dieser schwierigen Situation Unterstützung und Vernetzung zu bieten.“, erzählt die Gründerin. Im nächsten Schritt wird das Service für Betroffene, die nach einer guten Pflegeagentur für Ihre Angehörigen suchen, ausgebaut.

Bei unserem nächsten SEENAGER TALK haben wir Gründerin, Petra eingeladen und werden fragen, warum so wichtig ist, den besten Pflegeagentur zu finden. Sind Sie auch dabei? ANMELDUNG hier

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.