Presse

SHEconomy – Startup der Woche: miazorgo

Die Bewertungsplattform miazorgo hilft dabei externe Pflege für die eigenen Liebsten zu finden. Die Suche soll dabei möglichst transparent und für alle verständlich gemacht werden. Die Plattform bietet die Möglichkeit, eigene Erfahrungen mit anderen, die externe Pflege – egal ob 24h Betreuung oder mobile Pflege– haben oder suchen, zu teilen, damit die Community von bestehendem Wissen profitieren kann.

miazorgo – Startup der Woche von SHEconomy

Weil die Suche nach der geeigneten Pflege für Angehörige oft intransparent ist und sich viele im undurchsichtigen Angebots-Jungel verirren, wurde miazorgo ins Leben gerufen. Petra Grell-Kunzinger kennt diese Herausforderung aus persönlicher Erfahrung und hatte die Idee, eine Plattform für die Bewertung von Pflege zu bauen. Sie und ihr Mann kümmern sich um die 24-Stunden-Pflege seiner Eltern und haben einen großen Erfahrungsschatz zu verschiedenen Agenturen und Informationen rund um das Thema “Betreuung zu Hause” angesammelt.

Die Gründer waren verzweifelt auf der Suche nach Informationen zu den vielen Agenturen (an die 1.000 allein in Österreich!), um für ihre Familien die beste Wahl zu treffen. Die Plattform ist völlig unabhängig, hat keinerlei Kooperationen mit Agenturen oder Institutionen und sieht ihr oberstes Ziel darin, ein für alle Suchenden zugänglicher Anlaufpunkt für den Austausch von Informationen zu sein. Dadurch werden gute Agenturen vor den Vorhang geholt und weniger gute Agenturen ebenfalls sichtbar gemacht. Dies soll laut eigenen Angaben vielen betroffenen Familien Stress und Kummer ersparen.

Für wen miazorgo geeignet ist?

  • Für Personen, die Pflege zu Hause in Anspruch nehmen oder suchen, für deren Angehörige und Bekannte, für Ärzt*innen
  • Für alle, die ihre Erfahrungen an die Community weitergeben wollen
  • Für alle, die auf den Erfahrungsschatz der Community bauen wollen
  • Für alle, die Licht in den Pflege-Dschungel bringen wollen

Dabei gilt: Jede Bewertung ist wichtig, denn jede Stimme leistet ihren Beitrag für mehr Transparenz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.